Be-sinnliche Weihnachten!



Ich wünsche all meinen Lesern, Bloggern und allen anderen lieben Menschen
von besinnliche und friedvolle Weihnachten.
Lasst es still und ruhig werden,
damit Friede ins Herz kommen kann.

Alles Liebe

Rebecca

Oh deer!


Die letzte Woche vor Weihnachten ist angebrochen
und ich hoffe, ihr könnt die wenigen Tage einfach genießen.
Ganz ohne Stress und Hektik.
Bei uns hat es wieder zu schneien begonnen 
und die Aussicht auf weiße Weihnachten stehen in diesem Jahr nicht schlecht. 
Ich würd mich so darüber freuen, denn das letzte Mal ist wohl Jahre her.
Ich kann mich nicht genau erinnern..

Meine kleinen Hirsch-Anhänger sind die Tage auch fertig geworden 
und der Baum steht (noch ungeschmückt) seit dem Wochenende. 
Weihnachten darf also kommen. :-)

Euch wünsch ich einen guten Start in die letzte Adventwoche!


Die vierte Kerze ist die Weisheit.


Das vierte Licht ist das, durch das wir gemeinsam gegangen sind
und das, was wir immer nur noch erahnen können.
Es ist die Weisheit, das Resultat all jener Momente,
in denen man erkannte, 
dass die Liebe nicht nur oben auf dem Gipfel im lauen Wind zu finden ist,
sondern auch dann, 
wenn der Wind bläst und man hinabstürzt und am Fuße des Berges zerschellt.
Denn die Liebe nährt sich nicht nur vom Licht und lauer Sommerluft,
sondern auch vom Schmerz, vom Missgeschick und von Schwere.


Daher ist die vierte Kerze die Weisheit, die uns mitteilt,
dass die Liebe nicht nur das ist, 
was hinter uns liegt und wonach wir oft das ganze Leben lang suchen,
um es zu finden und festzuhalten.
Sie ist all das, was noch nicht geschehen ist, 
was noch vor uns liegt und was uns erwartet.

Verliebtheit und Brücke, 
Schild und Weisheit sind die vier Kerzen auf dem Adventskranz der Liebe.
Pastorin Kristine Stricker Hestbech

[Nachmachtipp] Teelichthalter


Wenn sich die nördliche Halbkugel von der Sonne abwendet wird es wieder dunkel - 
dunkler Winter.
Und um die düstere Zeit ein wenig zu erhellen, 
werden drinnen einfach viele Lichter und Kerzen angezündet.

Um die Teelichter aber noch ein wenig aufzuhübschen,
habe ich Bäume, die ich beim letzten Spaziergang fotografiert habe, 
auf Papier ausgedruckt, ausgeschnitten und auf die Gläser geklebt.
Und wie die Kerzenhalter aus Beton gegossen werden,
habt ihr ja hier schon gesehen. 
Nur hab ich diesmal eine andere Form dafür verwendet. ;-)

Alles Liebe und viele schöne Lichtstunden!


[Nachmachtipp] Papier Schneeflocke

Ich liebe diese 3D Schneeflocken aus Papier, 
die nicht nur sehr einfach zu basteln sind, sondern auch noch wunderschön aussehen.

Wer sie noch nicht kennen sollte und ein wenig Zeit und Muße zum Nachbasteln hat,
findet hier ein ganz tolles und einfaches Tutorial.
Viel Spaß dabei!



Die dritte Kerze...


Das dritte Licht ist die Liebe.
Eine Liebe wie das stille Blau der Kerzenflamme,
wenn der Docht Feuer gefangen und die Flamme sich beruhigt hat.

Eine Liebe, die liebt - nicht trotz der Fehler und Schwächen,
sonder gerade wegen.
Denn wir lieben nicht das Vollkommene, sondern das,
was uns schief macht, was an unserem Lack kratzt.
Die Hand, die zittert, wenn es drauf ankommt, 
oder die Unsicherheit, die plötzlich, eine Sekunde lang, die Augen verdunkelt.
Denn Schönheit wirkt platt und eindimensional, wenn sie perfekt ist,
doch tief und nuancenreich, wo sie auf Unvollkommenheit trifft.

Eine Liebe, umfassend, verheißend und bewahrend.
Die sich wie ein Schutzschild um den Geliebten legt.
Die dritte Kerze ist das Schild.
Pastorin Kristine Stricker Hestbech


Ich wünsch euch einen schönen 3. Advent!

Leise rieselt der Schnee.




..und jetzt endlich auch bei uns.
Bedeckt alles unter einer sanften, weißen Decke
und bringt Kinderaugen zum Leuchten.
Meine übrigens auch. So schön!


Genießt den Tag und schenkt euch und euren Lieben ein wenig gemeinsame Zeit!




Kostenloses eBook: Die Schule der Schwarzweißfotografie



Eine Schule der Bildgestaltung im digitalen Zeitalter.
Sozusagen als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk finden alle,
die sich für Fotografie interessieren,
bei Michael Omori Kirchner 
auf seinem Blog FOTOGRAFR das Buch
"Die Kunst der Schwarzweißfotografie" von Torsten Andreas Hoffmann 
bis zum 31.12.2011 
zum kostenlosen PDF Download!


Dort findet ihr unter anderem Themen wie:
Wie erzeugt man im Bild eine bestimmte Stimmung?
Wie überwindet man Klischeefotos?
Was ist die Dreieckskomposition?
Wie wird eine Bildspannung aufgebaut?
..und vieles mehr.


Klingt,als würde es sich lohnen! :-)
Ich wünsch euch viel Freude mit dem eBook. 


Die zweite Kerze...


Das zweite Licht im Adventskranz ist die Brücke.
Die Brücke, die im ersten Licht der Verliebtheit
bereits vorhanden war - doch nun erst merkt man,
wie sie schwankt.
Sie schwankt, weil man erst jetzt beginnt,
den anderen wirklich zu SEHEN,
nicht mehr in blinder Verliebtheit, sonder so,
wie der andere wirklich IST:
ein Mensch aus Fleisch und Blut, 
mit denselben Fehlern und Schwächen wie wir alle.


Eine Brücke, die schwankt und uns unsicher macht,
weil die Vollkommenheit der Verliebtheit etwas anderem Platz zu machen beginnt,
das man noch nicht erkennen kann...
Die zweite Kerze ist die Brücke.
Pastorin Kristine Stricker Hestbech


Einen wunderschönen, besinnlichen 2. Advent wünsch ich euch!

[Nachmachtipp] Beton Kerzenhalter



Ich steh ja total auf Beton im Wohnbereich und dem ein oder anderen ist das bestimmt schon aufgefallen.
Und da ich auch ganz oft Fragen zu meinen Beton Sternen und auch neuerdingszu den gegossenen Häusern bekomme, hab ich mir gedacht, ich zeig euch heute, wie einfach es eigentlich ist, mit Beton zu arbeiten.

Den Anfang machen simple aber wunderschöne Kerzenhalter.
Kann man schließlich nie genug haben, zu dieser Jahreszeit, oder? :-)


DIY Beton Kerzenhalter


Kerzenhalter aus Beton selbergießen



Du brauchst: 

  •  Joghurtbecher, Plastikflaschen, Kaffeebecher oder was ihr sonst noch so findet.
  •  Fertigbeton aus dem Baumarkt
Und das war´s auch schon.  
Beton mit Wasser anrühren, in den Becher füllen, Kerze oder Teelicht reindrücken und warten.
So ca. 2-4 Tage, je nach Größe der Behältnisse und fertig.



DIY Betonkerzenhalter



Viel Spaß wünsch ich euch beim Ausprobieren!




[Nachmachtipp] Pailletten Sterne II








Gestern, bei dem nass-kalten und grauen Wetter
sind weitere Sterne aus Papierrollen entstanden.
Diesmal geschwärzt und wieder mit Pailletten beklebt.
Schön zur Einstimmung in die vorweihnachtliche (Bastel)Zeit,
auf die ich mich in diesem Jahr besonders freue.
Einen schönen 1. Adventsonntag wünsch ich euch!




Die erste Kerze...

Kerzenhalter IKEA

Der Advent ist die Zeit des Lichts
und der Kerzenschein symbolisiert die Weihnachtsnacht,
die Nacht der Liebe.


Die Liebe beginnt wie das erste Licht,
das im Adventskranz entzündet wird - mit der Verliebtheit,
der aufflackernden roten Flamme gleich, unsicher und ungestüm,
die aus der Begegnung zwischen Zündholz und Docht entsteht.
Eine Verliebtheit, wild, heftig, verlangend und verzehrend in all ihrer Feurigkeit.
Die erste Kerze bedeutet Verliebtheit.
~ Pastorin Kristine Stricker Hestbech

Einen schönen besinnlichen 1. Advent wünsch ich euch!

November




So kommt der November ins Haus:
Ein mit samtweichem Moos 
(übrigens das ideale Dekomaterial - überall zu finden und vielseitig einsetzbar), 
Kiefernzapfen, Blätter und Kerzen geschmücktes Tablett,
welches ganz leicht selbst gemacht ist und meine ersten Spätherbst - Impressionen neu gerahmt an der Wand.

Ich mag ihn sehr, den November. 
Ihr auch? :-)

Für dich.


Eigentlich ist man immer zu jung,
um einen Traum aufzugeben.


Von Herzen alles Gute, viel Mut und Zuversicht!
Deine große Schwester



[Nachmachtipp] Pailletten Sterne









Ich bin heute krank.
Jedenfalls fühlt es sich so an..
der Hals schmerzt, der Kopf auch.
Gliederschmerzen und zu kalt ist mir auch schon seit ich aus dem Bett bin.
Aber ansonsten gehts mir ja gut
und wenn man so auf der Couch liegt, weil einem alles andere zu anstrengend ist,
fallen einem  immer die tollsten Sachen ein.
Zum Beispiel Pailletten kleben.
Auf Küchenrollen etwa.
Dabei sind dann diese Sterne entstanden,
die ich wirklich schön finde und wohl noch mehr davon machen werde.
Ich denke, die Bilder erklären sich von selbst, oder?
Ihr schneidet vier gleich dicke Streifen von der Rolle 
und klebt sie jeweils mittig aneinander.
Ganz einfach und ganz schnell.
Bekleben mit den bunten Pailletten möchte ich dann auch noch unsere alten Weihnachtskugeln.
Die zeig ich euch dann auch mal .. bestimmt. :-)
Bleibt gesund!

Eisige Stille


Wenn mich etwas nachhaltig beeindruckt,
dann ist es wohl der Wandel der Natur in den verschiedenen Jahreszeiten.
Ich liebe diese frostige, friedvolle Stille.
Und den Raureif, der alles mit einem glitzernden Guss überzieht.
Jede Fläche, die sich ihm bietet,
belegt er mit seinem Zauber.
Nebel sieht man bei uns auch nicht so oft,
umso mehr gefällt es mir, wenn er den Hintergrund in dichte Schwaden taucht.
Geheimnisvoll und lockend.
So lockend, dass ich heute morgen gleich vom Straßenrand aus 
meine ersten November Impressionen fotografierte.
Und danach echt richtig froh war, dass es beheizbare Sitze gibt. :-D

Mein erster Versuch




Und mehr oder weniger sind sie auch gelungen,
meine neuen Beton Häuser.
Das Fundament wackelt noch ein wenig
und die Fassade verträgt auch noch einen Feinschliff.
Trotzdem bin ich mit dem ersten Ergebnis schon mal sehr zufrieden und hoffe,
sie gefallen euch genauso gut wie mir. :-)

Rot und Blau


Farben wirken auf unsere Sinne und beeinflussen unsere Gefühle.
Und das Schöne ist ja,
nicht ich finde oder suche die Farben, 
sondern die Farben finden mich. Sozusagen. Meistens. :-)
Genau wie eben diese tolle, kraftvolle Rot-Blau-Kombination,
an der ich mich kaum satt sehen kann.
Besonders der Ilex Zweig ist (m)ein absolutes Must Have zu dieser Jahreszeit.
Er lässt sich traumhaft dekorieren
und findet zu gegebener Zeit auch wieder schnell neue (Farb)Begleiter. ;-)

Einen wunderschönen, genußvollen und farbenprächtigen Sonntag wünsch ich euch!

Holzbild(er)




Neulich, da hab ich euch schon vorgeschwärmt,
wie sehr ich Holz als Werkstoff mag.
Und heute kann ich euch zeigen, was ich an zig Abenden so zusammen geleimt habe.;-)
Drei Wandbilder, die jeweils nur aus einer Holzplatte (die ich vorher geweißt habe)
und ganz, ganz vielen unterschiedlichen Holzscheiben besteht.
Ich bin total zufrieden damit und überlege noch eins für meine Freundin zu machen, 
denn als Pinboard z.B. für´s Büro könnt ich mir so eines auch sehr gut vorstellen.





Apfel-Licht

Jetzt wird es ja schon wieder arg früh dunkel
und wenn die Abende so früh beginnen, 
da mag ich es besonders gemütlich daheim.
Dazu gehören auf jeden Fall, wie sollte es anders sein, 
ganz viele Kerzen und Teelichter.


Einfach und schlicht sind diese kleinen Apfellichter,
die ganz simpel nur mit Teelichter bestückt wurden 
und so eine nette Ergänzung zu meiner Herbstdeko sind.  
Und sooo schön leuchten. :-)

Hommage an den Herbst


Erinnert ihr euch vielleicht noch an mein Schmetterlingsbäumchen?
Das bekam nun ein neues Kleid aus gepressten bunten Blättern.
Dazu noch ein paar Tannenzapfen und Beeren aus der Natur dekoriert,
und es entsteht ein kleines herbstliches Stillleben.

Und wenn ihr hier noch vorbeischauen wollt,
findet ihr weitere zauberhafte Impressionen und Deko Ideen für die bunte Jahreszeit.


Der Duft des Holzes



Holz ist genial.
Ein Werkstoff zum Verlieben.
Lebendig und warm.
Holz ist nie gleich und jede Sorte hat ihren eigenen Geruch.
Es erdet uns und lässt den Raum behaglich wirken.
Für meine Teller hab ich einige verschieden dicke Birken-Äste in Scheiben geschnitten
und mittels Holzleim aufgeklebt.
Das ganze funktioniert auch prima mit meinen Sternen, 
die ich letztes Jahr ausgesägt habe 
und die ich mit den Scheiben ein wenig zu verschönern versucht habe.
Und sogar eine tolle individuelle Wandverkleidung bekommt man mit den vielen kleinen Scheibchen hin,
die zeig ich euch aber ein anderes mal. :-)

Endlich Freitag


Und da wir zusätzlich zum Wochenende 
noch ein paar freie Tage genießen dürfen,
schweifen wir, ausnahmsweise nicht nur gedanklich ;-), 
ein wenig in die Ferne.


Genießt die letzten schönen Oktobertage!♥
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly